Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie in Lichterfelde mit den Kirchen Heilige Familie und St. Annen



Home

Aktuell

Gottesdienstzeiten

Mitmach-Gruppen

Kinder-und Jugendarbeit

Unsere Gemeinde

Verein der Freunde Kirchbauverein Stiftung

Kirchenmusik

Pfarrgemeinderat

Links

Kontakt

Kita



Wöchentlich bestens informiert...
Der Newsletter ersetzt und erweitert mündliche Vermeldungen und so manchen zusätzlichen "Flyer".





In Audienz beim Papst...





In der Fastenzeit ist an jedem Freitag um 18 Uhr die ökumenische Passionsandacht in der Johannes-Gemeinde.


Die Veranstaltungen der "Ökumenischen Initiative" befinden sich unter "Aktuell" bei den laufenden Terminen.


Der Evangelische Kirchentag 2017 wird vom 24.-28.05.
in Berlin statt finden!
Dazu ein Schreiben unseres Erzbischofs Dr. Heiner Koch...

Auch unsere Gemeinde beteiligt sich und braucht noch viele Helfer.
Alle Infos hier...

Grußwort für den Monat Februar


Liebe Gemeinde,

in der öffentlichen Wahrnehmung ist der Monat Februar vor allem der „fünften Jahreszeit“ gewidmet, dem Fasching bzw. Karneval. Vielen ist dabei aber gar nicht bewusst, dass diese Zeit eigentlich ihren Ursprung im katholischen Liturgiekalender des Kirchenjahres hat.

Früher nahmen die Christen die sog. „Fastenzeit“ vor Ostern, die in diesem Jahr mit dem Aschermittwoch am 1. März beginnt, sehr ernst und fasteten ganz gewissenhaft bis Ostern. Weil nicht nur das Essen und Trinken auf ein Minimum reduziert wurde, sondern auch alles andere was Spaß macht und fröhlich war, musste vor Beginn der Fastenzeit nochmals ordentlich gefeiert und das Leben genossen werden. So hat sich der Fasching etabliert und ist je nach Gegend (besonders in überwiegend katholischen Regionen) nicht mehr weg zu denken.

Ganz besonders im Rheinland wurde diese Tradition gepflegt, weil es dort auch darum ging, die politischen Machthaber ordentlich „durch den Kakao“ zu ziehen. Tatsächlich haben die Narrenkostüme der Karnevalsvereine große Ähnlichkeit mit den Uniformen der damals verhassten Soldaten Napoleons.

Bei allem närrischen Treiben im Monat Februar stellt sich doch die Frage, ob Gott Spaß versteht, also ob Gott auch lustig sein kann.
Davon steht zwar nichts in der Bibel. Aber Gott kann auch lachen und verspotten, so zumindest steht es im Psalm 2,4. Es sind die Feinde Gottes über die Gott lacht und sie verspottet, schreibt der Psalmist.

Aber im Himmel gibt es keine Feinde Gottes und deshalb braucht Gott nicht über andere lachen, sondern im Himmel gibt es nur noch ein Lachen mit allen, die die Nähe Gottes ewig erfahren können, nach der Mühsal des Erdenlebens.

Versuchen wir also mit möglichst vielen Menschen zu lachen und möglichst wenig über andere zu spotten.

Ihr
Konrad Heil
-Pfarrvikar-



Wenn wir füreinander einstehen
ist das ein Zeichen dafür,
dass wir Erlöste sind...


Zurück zum Menü...



counter - Zugriffstatistik: Statistik der Besucherklicks in 2015 , 2016 , 2017

Impressum